5.12.2012 15:53
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Babynahrung
Expansion - Hochdorfs Chinageschäfte werden weiter ausgebaut
Der Schweizer Hochdorf-Gruppe konnte mit der Nummer drei im chinesischen Babynahrung-Markt eine Liefervereinbarung unterzeichnen. Bereits Mitte Oktober gelangen dem Luzerner Milchverarbeiter Abschlüsse mit zwei Unternehmen in Asien.

Der asiatische Markt und im speziellen der Chinesische ist in Sachen Milchpulver und Babynahrung ein stark wachsender. Aufgrund einer massiv gestiegener Nachfrage und Skandalen rund um das Produkt Milch suchen chinesische Unternehmen nach (ausländischen) Partnern.

2000 Tonnen

Gemäss Hochdorf werden im Reich der Mitte jährlich 17 Millionen Kinder geboren, rund 48 Millionen Kinder sind im für Baby- und Kindernahrung relevanten Alter zwischen 1 und 3 Jahren – ein gigantischer Absatzmarkt. 2011 wurde in China Babynahrung im Wert von 6,8 Mrd. Fr. verkauft, diese Zahl soll gemäss Hochdorf bis 2015 auf 8,8 Mrd. Fr. steigen. Und hier konnte die Hochdorf-Gruppe mit ihrer Tochter Hochdorf Nutricare einen weiteren Erfolg feiern.

Die Nummer drei im chinesischen Babycare Markt, Beingmate Ltd., plant mittelfristig rund 2000 Tonnen Babynahrung von Hochdorf zu bestellen. Erste Produkte sollen bereits im Frühjahr 2013 geliefert werden, schreibt Hochdorf in einer Mitteilung. Beingmate wurde 1992 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hangzhou. Das Unternehmen beschäftigt 7000 Mitarbeiter, betreibt 2000 Läden und hat 79'000 Verkaufsstellen. 2011 setzte Beingmate rund 675 Millionen Franken um und gehört zu den drei grössten Babycare-Marken.

Bereits Mitte Oktober schloss Hochdorf mit der chinesischen Datong Coalmine Group (15,5 Mrd. Fr. Umsatz) und der Orient Europharma (117,4 Mio. Fr. Umsatz) aus Taiwan Liefervereinbarungen im Umfang von 1000 Tonnen bis im Jahr 2015 ab. Insgesamt wird der Milchverarbeiter jährlich bis zu 3000 Tonnen Babynahrung an die neuen Partner verkaufen.
 
Überdurchschnittliches Wachstum im China erwartet

Zudem gelang es Hochdorf, auch in Südamerika Fuss zu fassen. Mit dem Konzern Laboratórios Bagó aus Rio de Janeiro (Brasilien) wurde eine langfristige Liefervereinbarung unterzeichnet. Innert fünf Jahren will Hochdorf seinen Umsatz mit Babynahrung und medizinischen Nahrungsmitteln in Lateinamerika von heute 1 Million auf 20 bis 25 Millionen steigern.

Diese Auslandsgeschäfte sollen dem Unternehmen zu einem starken Wachstumsschub verhelfen. Besonders in China geht Hochdorf auf Expansionskurs. Dazu Michiel de Ruiter, Geschäftsführer von Hochdorf Nutricare: «Mit den Vertragsabschlüssen Anfang Oktober und diesem Vertrag mit der Beingmate Gruppe erwarten wir in den nächsten Jahren im Markt China ein überdurchschnittliches Wachstum».

Die Hochdorf-Gruppe mit Hauptsitz in Hochdorf LU erzielte im Jahre 2011 einen konsolidierten Brutto-Verkaufserlös von 346.6 Mio. Sie ist eines der führenden Nahrungsmittel-Unternehmen der Schweiz und verfügte per 31.12.2011 über 361 Mitarbeitende (338 Vollzeitstellen). Insgesamt verabeitete das Unternehmen 455.4 Mio. kg Milch und Molke und stellte in ihren Werken insgesamt 92‘394 Tonnen Produkte her.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE