19.06.2020 07:49
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Getreide
F: Weniger Weizen und Raps
In Frankreich dürfte die Produktion von Wintergerste in diesem Jahr spürbar kleiner als 2019 ausfallen. Davon geht zumindest der Statistische Dienst beim Pariser Landwirtschaftsministerium (Agreste) aus.

In einer aktuellen Prognose veranschlagen die Fachleute die Ernte von Wintergerste für 2020 auf rund 8,17 Millionen Tonnen. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das ein Minus von 11,7 %; der Schnitt der Jahre 2015 bis 2019 würde um 9,1 % verfehlt.

Die Aussaatfläche wurde lediglich um 1 % auf 1,29 Millionen Hektaren verkleinert; massgeblich für die schlechtere Ausbeute wird laut Agreste der niedrigere Ertrag sein, der im Vergleich zum Vorjahr im Landesmittel um 7,7 dt/ha auf 63,2 dt/ha sinken soll. Wesentlicher Grund ist den Statistikern zufolge vor allem die Trockenheit im Frühjahr.

Auch für Winterraps wird ein Ernterückgang erwartet, der allerdings marginal ausfallen soll. Laut der Prognose dürften 2020 gut 3,46 Millionen Tonnen der schwarzen Ölfrucht geerntet werden; das würde einem Minus von 0,1 % entsprechen. Gegenüber dem Fünfjahresmittel würde sich der Rückgang indes auf 27,3 % belaufen. Die Anbaufläche von Winterraps wurde gegenüber dem Vorjahr um 1,4 % auf 1,09 Millionen Hektaren verkleinert; laut Agreste soll der Durchschnittsertrag im laufenden Jahr derweil um 1,5 % auf 31,8 dt/ha zulegen.

Landesweit ist die Entwicklung des Rapsanbaus nach Angaben der Statistiker aber von starken Unterschieden geprägt. Demnach wurde der betreffende Anbau in mehreren Regionen deutlich ausgeweitet, ohne jedoch die Einschränkungen der Vorjahre auszugleichen.

Zugleich wurde die Winterrapsfläche in anderen Regionen erheblich verkleinert. Für Weizen, der wichtigsten Kulturpflanze in Frankreich, legten die Statistiker noch keine Ernteprognose vor. Der Anbau von Weichweizen wurde gegenüber 2019 um 8,3% auf 4,59 Millionen Hektaren eingeschränkt, der von Hartweizen um 1,1% auf 243'000 ha. Dagegen wurde für die Körnermaisernte bestellte Fläche um 8,5 % auf 1,57 Mio ha ausgedehnt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE