6.10.2020 08:02
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz/mge
Russland
Fleisch- und Milchproduktion steigt
In Russland soll die Erzeugung von Schlachttieren einschliesslich Geflügel heuer bei etwa 15,42 Mio. t Lebendgewicht liegen und damit um 1,7% höher als im Vorjahr, schätzt die Landesregierung.

Im Jahr 2023 dürfte die Produktion im Vergleich zu 2019 dann um 6,6% umfangreicher ausfallen, zitiert die Moskauer Fachzeitschrift "Agroinvestor" aus einer vom Moskauer Wirtschaftsministerium veröffentlichten Entwicklungsprognose. Dem Ressort zufolge könnte die Fleischerzeugung unter anderem durch die Erschließung neuer Exportm ärkte angekurbelt werden.

Noch kräftiger soll der Prognose nach die Rohmilchproduktion zulegen, die im Zeitraum 2010 bis 2016 noch eine überwiegend negative Tendenz aufgewiesen hatte, seitdem aber wieder langsam stieg, im vergangenen Jahr auf fast 31,4 Mio. t. Für 2020 wird nun ein weiterer Zuwachs um 2,3% und innerhalb der nachfolgenden drei Jahre um 6,8% vorhergesagt.

Vor diesem Hintergrund rechnet das Wirtschaftsministerium mit einer Ausweitung der inländischen Erzeugung von Käse, während die von Butter zurückgehen dürfte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE