11.03.2016 15:24
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Devisen
Franken nach EZB-Entscheid stabil
Der Euro-Franken-Wechselkurs ist auch am Tag nach dem EZB-Entscheid zur weiteren Lockerung der Geldpolitik weitgehend stabil geblieben. Am Nachmittag kostete ein Euro 1,0947 Franken. Der Wechselkurs bleibt damit auf einem ähnlichen Niveau wie in den letzten Wochen.

Derzeit pendelt der Euro-Franken-Wechselkurs zwischen 1,09 und 1,10 Franken. Am Vortag hatte sich der Franken nach der Bekanntgabe des EZB-Entscheides zunächst von 1,0950 Franken auf bis zu 1,0893 Franken aufgewertet. Dann aber schwächte er sich bis zum Abend deutlich ab. Zwischenzeitlich kostete ein Euro mehr als 1,11 Franken.

Grund dafür dürften vor allem Aussagen des Chefs der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi gewesen sein. Er erklärte an der Medienkonferenz, er erwarte nicht, dass es notwendig sein werde, die Zinsen weiter zu senken. Ökonomen gehen deshalb davon aus, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) an ihrem Treffen kommende Woche die Füsse stillhalten wird. Trotz der massiven Ausweitung der expansiven Geldpolitik scheint die EZB Druck vom Franken und der SNB genommen zu haben.

Die EZB hat im Kampf gegen Mini-Inflation und Konjunkturschwäche eine weitere geldpolitische Lockerung beschlossen. Der Schlüsselzins für die Versorgung der Geschäftsbanken mit Notenbankgeld wird erstmals auf null Prozent gesenkt. Der Strafzins für Geschäftsbanken wird nochmals verschärft. Und die umstrittenen Anleihenkäufe werden auf monatlich 80 von bisher 60 Milliarden Euro aufgestockt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE