Montag, 6. Dezember 2021
08.08.2016 13:57
Rumänien

Frankreich kauft rumänischen Weizen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Aufgrund der unbefriedigenden Getreideernte im eigenen Land hat Frankreich Weizen in Rumänien geordert. Wie Händlerkreise in Bukarest berichteten, sollen in der zweiten Augusthälfte zwischen 55’000 t und 60’000 t Weizen über den Seehafen Dünkirchen nach Frankreich geliefert werden.

Bei der rumänischen Ware soll es sich um hochwertigen Backweizen handeln. Experten schließen nicht aus, dass weitere Bestellungen in dem Balkanland erfolgen könnten. Die jetzt von Paris kontrahierte Weizenmenge bezeichnen die Händler als „ungewöhnlich gross“, verglichen mit den rumänischen Lieferungen im Wirtschaftsjahr 2014/15, die sich auf lediglich 17’500 t Weizen beliefen.

Mehr zum Thema
Marktmeldungen

In den Staaten wird immer weniger Schweinefleisch produziert. - Martina Müller Der Abbau der Schweinebestände in den USA macht sich nun auch immer stärker in einer sinkenden Schweinefleischproduktion bemerkbar. Daten…

Marktmeldungen

Die Hartweizenpreise waren in den letzten 10 Jahren nie so hoch wie jetzt. Die wetterbedingt schlechten Ernten in diesem Jahr haben die Situation weiter verschärft.  - Gut und Tasty Teigwarenhersteller…

Marktmeldungen

In den Statuten der Genossenschaft ist seit 1923 Alkoholverbot festgeschrieben. - Migros Die über 2,2 Millionen Mitglieder der Migros-Gemeinschaft werden über die Frage des Verkaufs alkoholischer Getränke in Migros-Filialen entscheiden…

Marktmeldungen

Wegen dem miesen Wetter fiel die Ernte in diesem Jahr deutlich tiefer aus. - Jonas Ingold Die Grossmostereien der Ramseier Suisse AG haben die Verarbeitung des diesjährigen Mostobstes abgeschlossen. Das…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE