7.10.2019 06:33
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Käse
Frischkäse-Importe verdoppelt
Die Importe von Frischkäse aus dem Ausland steigen laut einer Meldung der «NZZ am Sonntag». So verdoppelten sich die Importe von Mozzarella und Streichkäse in den vergangenen zehn Jahren fast.

Die Importe von Mozzarella und Streichkäse haben sich in zehn Jahren fast verdoppelt. Mehr als 25’000 Tonnen Frischkäse aus dem Ausland landeten 2018 im Käseland Schweiz auf den Tellern. 

Die Zeitung beruft sich dabei auf eine Studie der Westschweizer Forschungseinrichtung Beelong und Swiss Cheese Marketing. Demnach würden vor allem Spitäler, Kantinen und andere Grossrestaurants häufig Mozzarella servieren, den sie günstig im Ausland einkauften.

Ausschlaggend dürfte der Preis sein: Die Konsumentenpreise für Mozzarella seien in den letzten Jahren um 37 Prozent gesunken, so der Bund – auch wegen der Liberalisierung des Käsemarktes.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE