6.03.2019 16:19
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Getreidemarkt
Futtergetreide: Stabile Richtpreise
Die Richtpreise beim Futtergetreide bleiben 2019 auf dem Niveau des Vorjahres. Die Beibehaltung sei ein Bekenntnis zur Versorgung des Schweizer Marktes mit einheimischen Futtermittelrohstoffen, teilt die Branchenorganisation Swiss Granum mit.

Die stabilen Richtpreise für Futtergetreide und Eiweisspflanzen sorgten für Stabilität im Futtergetreidemarkt, heisst es in der Mitteilung von Mittwoch. Zusammen mit den Übernahmebedingungen von Swiss Granum bilden sie die Grundlage für die Vermarktung der diesjährigen Ernte.

«Einheimische Rohstoffe sind ein wichtiger Bestandteil für eine glaubwürdige inländische Fleisch- und Eierproduktion», heisst es weiter. Damit aber die Futtergetreideproduktion in der Schweiz nicht verschwindet, seien weitere Massnahmen vonnöten. Ein Einzelkulturbeitrag wäre eine Option.

Letztmals wurden die Richtpreise für Futtergetreide im Jahr 2010 verändert. Der Ernterichtpreis für Brotgetreide und der Richtpreis für Körnermais werden am 27. Juni 2019 festgelegt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE