22.01.2014 09:50
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Waadt
Futtermittelhersteller Protector baut für 9,5 Mio. Franken aus
Die zum amerikanischen Cargill-Konzern gehörende Futtermühle Protector stellte ihre Ausbaupläne vor.

Der Futtermittelhersteller Protector investiert in die Produktionsstandorte Lucens und Penthalaz. Am Montag stellte die Firmenleitung in Lucens das Bauprojekt vor. Extra aus Minneapolis (USA) war John Peppel, Senior-Vize-Präsident der Cargill Animal Nutrition CAN, angereist.

Der Cargill-Konzern hat die Protector SA im Jahr 2011 übernommen. Ebenfalls zum Konzern gehört die Provimi-Kliba sowie die Kliba-Nafag. Geplant ist, Teile der Lagerräume  sowie die Büroräumlichkeiten zu erweitern und zu erneuern. Ziel ist, die Produktionskapazität auszubauen.

Damit will der Besitzer Cargill die Position der Futtermittelfabrikation sowohl in der Schweiz als auch in Europa stärken. «Wir wollen damit den bestmöglichen Service für die Schweizer Kundschaft garantieren», betonte John Peppel. Die Investitionssumme beträgt rund 9,5 Mio. Franken. Bereits acht Monate nach der Bauausschreibung kann mit dem Bau begonnen werden. Die Arbeiten beginnen Ende Januar und werden rund 18 Monate dauern.

Cargill

Die 1856 gegründete Cargill gehört zu den ganz Grossen und vertreibt Tierfutter auf der ganzen Welt. Cargill begann die Handelsaktivitäten 1956 als Tradax in Genf mit dem Import und Verkauf von Getreide und Ölsaaten aus Amerika für den europäischen Markt. Fünf Geschäftseinheiten betreuen den Handel mit Getreide, Zucker, Rohöl, Kohle und Energie. Sie betreibt eine eigene Hochseefracht. Weltweit beschäftigt Cargill 140'000 Mitarbeitende in 65 Ländern, etwa 340 davon in der Schweiz. ral

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE