20.12.2017 07:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Butter
Genügend Butter für Weihnachten
In den letzten Monaten und Wochen herrschte zumindest in der Presse Unsicherheit über die Versorgung des Milchmarktes mit Schweizer Butter.

Der Lagerbestand ist unaufhörlich gesunken und die Butterproduktion lag bei gutem Absatz fast jede Woche deutlich unter jener des Vorjahres. Das schreiben die Schweizer Milchproduzenten (SMP). Teilweise sei über Butterimport nachgedacht worden, um Forderungen nach Preiserhöhungen entgegentreten zu können.

Inzwischen lägen die Butterlager bei sehr bescheidenen 250 Tonnen. «Für die Schweizer Milchproduzenten SMP war stets klar, dass es keine Importe braucht und gibt. Entsprechend wurde in den letzten Wochen die Butterproduktion etwas gesteigert, um die Marktversorgung sicherzustellen», heisst es. Die Versorgung mit Schweizer Butter für Weihnachten 2017 sei zwar knapp, aber immer ausreichend. Die aktuell tiefen Butterlager schüfen eine gute Ausgangslage für den Start ins 2018. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE