27.12.2012 15:17
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Detailhandel
Geschäftslage im Detailhandel verbessert sich
Die Konsumlaune der Schweizer Bevölkerung hat sich im November etwas eingetrübt. Der Rückgang des UBS-Konsumindikators von 1,30 Punkten im Oktober auf 1,23 Punkte im November ist hauptsächlich auf die sinkende Zahl von verkauften Autos zurückzuführen.

Der Rückgang ist jedoch eine Folge des Rekordabsatzes von neuen Fahrzeugen im Herbst letzten Jahres und nicht grundlegend tieferer Verkaufszahlen. Den Konsumindikator negativ beeinflusst hat auch die Hotellerie, die weniger Übernachtungen von Gästen aus der Schweiz verzeichnete, wie es am Donnerstag in einem Communiqué der UBS hiess.

Verbessert hat sich dagegen die Geschäftslage im Detailhandel. Diese befinde sich zwar immer noch auf einem tiefen Niveau, habe sich aber wieder etwas von den Tiefstwerten zu Beginn des Jahres entfernt, schreiben die Ökonomen der Grossbank. Sie sehen sich denn auch in ihrer relativ optimistischen Einschätzung zur Entwicklung des Privatkonsums bestätigt. Demnach wird der Privatkonsum auch 2013 wieder eine wichtige Stütze der Konjunktur sein.

Der UBS-Konsumindikator wird monatlich erstellt. Er soll mit einem Vorlauf von drei Monaten die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz anzeigen. Berechnet wird er unter anderem aufgrund der Kreditkartenumsätze, die über die UBS abgewickelt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE