27.04.2014 10:54
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Wein
Globale Weinerzeugung 2013 spürbar gestiegen
Die weltweite Weinproduktion ist im vergangenen Jahr gegenüber der niedrigen Menge von 2012 ohne Berücksichtigung der Saft- und Mostherstellung um schätzungsweise 20,8 Mio hl auf 276,7 Mio hl gestiegen.

 Das geht aus dem „Weltkonjunkturbericht“ hervor, den die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) in Paris vorgelegt hat. Die Organisation, die 45 Mitgliedstaaten zählt, geht in einer weiteren, noch sehr unsicheren Schätzung zudem von einem globalen Weinkonsum von 238,7 Mio hl im Jahr 2013 aus, nach jeweils 241,2 Mio hl in den beiden vorangegangenen Jahren.

Der erhoffte Aufschwung, der das Ende der 2008 eingesetzten Wirtschafts- und Finanzkrise bedeuten würde, sei noch immer nicht erkennbar, resümiert die OIV. Gleichzeitig stellt sie fest, dass sich das Weinwirtschaftsjahr 2012 durch eine schwache Gesamtproduktion ausgezeichnet habe, die sich auf den weltweiten Konsum bereits Ende 2012 und insbesondere 2013 ausgewirkt habe.

Die globale Rebfläche einschließlich noch nicht im Ertrag stehender und nicht abgeernteter Areale veranschlagt die OIV unabhängig vom endgültigen Verwendungszweck der Trauben für 2013 praktisch unverändert zum Vorjahr auf annähernd 7,44 Mio ha. Dabei wurde die Abnahme der Flächen in der Europäischen Union um 0,5 % auf 3,48 Mio ha durch einen entsprechenden Anstieg des Rebanbaus in Drittsaaten auf 3,96 Mio ha ausgeglichen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE