11.08.2018 15:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Obst
Grösste Ernte seit 10 Jahren
Die Europäische Union erwartet in diesem Jahr 12‘611‘000 Tonnen Äpfel. Dies entspricht 36 Prozent mehr als im Vorjahr und 13 Prozent mehr als im Drei-Jahres-Durchschnitt.

Gemäss einer Mitteilung der Branchenagentur Fresh Plaza wurde auf dem Prognosfruit-Kongress in Warschau eine üppige Apfelernte vorausgesagt. Die geschätzte Ernte sei die grösste der letzten 10 Jahre. Polen werde die gesamten europäischen Erntezahlen beeinflussen, denn die polnische Apfelernte wird auf 4'480'000 Tonnen geschätzt und somit 56 Prozent mehr als im 2017.

Die italienische Apfelernte werde um 29 Prozent ansteigen, die Französische um 5 Prozent und die Deutsche um 66 Prozent. Auch die Apfelernte in den Niederlanden werde reichlich ausfallen und 14 Prozent mehr als im Vorjahr betragen.

Golden Delicious bleibe mit einer Produktion von 2'347'000 Tonnen (+ 23 Prozent) die wichtigste Sorte, heisst es weiter. Auch Gala-Anpflanzungen (+15 Prozent) und die Produktion von Jonagold (+ 71 Prozent) werden ansteigen. Polen habe viel mehr produziert, daher werde auch die Boskoop-Ernte um 86 Prozent höher ausfallen.

China hingegen erwartet eine um 30 Prozent geringere Apfelernte als im Vorjahr. Dies biete EU Ländern wahrscheinlich eine Chance für den Export in Länder, die sonst von China bedient werden, schreibt Fresh Plaza weiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE