6.12.2017 06:34
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Weinbau
Grösster Weinproduzent: Mehr Gewinn
Provins, der grösste Weinproduzent der Schweiz, hat 2016/2017 einen Gewinn von 1,35 Millionen Franken gemacht. Dies, obwohl der Umsatz wegen der Frostschäden im April gesunken ist. Die Ernteeinbusse betrug 30 Prozent.

Wie die gesamte Branche, hat Provins im vergangenen Geschäftsjahr wegen der Frostschäden im April und dem Hagel sowie der Trockenheit im August eine Einbusse von 30 Prozent bei der Traubenernte zu verzeichnen. Trotzdem lassen sich die Geschäftszahlen sehen.

So schrieb der grösste Weinproduzent der Schweiz bereits zum vierten Mal in Folge schwarze Zahlen, wie Pierre-Alain Grichting, Verwaltungsratspräsident der Walliser Weingenossenschaft, sagte. Der Gewinn des Geschäftsjahrs 2016/2017 lag um 130'000 Franken über demjenigen von 2015/2016. Der Umsatz ging um vier Millionen Franken auf 52 Millionen Franken zurück.

Um die klimatischen Einflüsse zu limitieren, will Provins Rebflächen hinzu kaufen oder mieten. Die Fläche soll nach Angaben von Grichting von 800 Hektaren auf 1000 Hektaren steigen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE