27.11.2014 06:38
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Hochdorf
Hochdorf kauft deutsche Ölmühle
Die Luzerner Nahrungsmittelgruppe Hochdorf wächst weiter: Das Unternehmen hat eine Vereinbarung für den Erwerb der Marbacher Ölmühle im deutschen Marbach unterzeichnet. Dies teilte Hochdorf am Mittwochabend mit. Über den Kaufpreis vereinbarten die beiden Parteien Stillschweigen.

Mit dem Kauf will das Unternehmen den Geschäftsbereich Getreide und Inhaltsstoffe weiterentwickeln, wie aus der Medienmitteilung hervorgeht. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte diese Sparte einen Umsatz von knapp 20 Mio. Fr. und verkaufte insgesamt rund 4500 Tonnen Produkte.

Die Ölmühle Marbach wurde 1899 gegründet und erzielte 2013 einen Umsatz von knapp 10 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt 15 Personen. Die Übernahme sei wichtig für den Aufbau des geplanten Kids Food Geschäfts, wird Hochdorf-Chef Thomas Eisenring in der Mitteilung zitiert. Der Vollzug der Akquisition wird per 1. Dezember 2014 erwartet. Die Übernahme werde aus eigenen Mitteln finanziert, teilte das Unternehmen mit.

Erst Anfang November hatte Hochdorf eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Damals hiess es, mit den frischen Mitteln sollten die jüngsten Übernahmen des Unternehmens finanziert werden.

Im September hatte Hochdorf 60 Prozent an der in Ostdeutschland ansässigen Uckermärker Milch GmbH übernommen, um die Produktion von Babynahrung auszuweiten. Zudem übernahm das Unternehmen je 26 Prozent der Ostmilch Handels GmbH und deren direkt verbundenen Kommanditgesellschaften.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE