4.07.2017 08:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Hochdorf
Hochdorf-Werk gibt Quarkerei auf
Die zur Hochdorf-Gruppe gehörende Uckermärker Milch GmbH mit Sitz in Prenzlau (D) wird sich künftig auf werthaltige Produkte und Märkte konzentrieren. Die Produktion von Quark wird daher aufgegeben.

Die Hochdorf-Tochter will sich am Markt neu positionieren. Das Geschäft mit Quark passt damit nicht mehr in die Strategie. Es lässt sich gemäss Hochdorf nicht «gewinnbringend» betreiben.

Ende Oktober ist Schluss

«Wir wollen uns künftig auf werthaltige Produkte und Märkte konzentrieren und unsere Marktposition mit Butter, Buttermilch und veredelten Milchpulvern weiter ausbauen», lässt sich der Hochdorf-Chef Thomas Eisenring in einem Communiqué von Dienstag zitieren. Die Uckermärker Milch wird daher in die Produktionstechnologie investieren. Auf voraussichtlich Ende Oktober 2017 wird die Quarkerei geschlossen.

Im vergangenen Jahr hat die Uckermärker Milch GmbH 271‘700 Tonnen Milch, Milchpermeat, Buttermilch und Rahm verarbeitet. Das waren 8.4% weniger Flüssigkeiten als im Vorjahr (296‘696 Tonnen). Die Butterei sowie die Abfüllanlage für Buttermilch waren ganzjährig gut ausgelastet, teilte Hochdorf im März 2017 mit. 2014 kaufte Hochdorf eine 60 Prozent-Beteiligung an der Uckermärker Milch GmbH sowie eine 26 Prozent-Beteiligung an der Ostmilch Handels GmbH.

Ziel: Global tätiges Nischen-Unternehmen

Das Unternehmen will weiter wachsen. Deshalb wurde eine neue Strategie definiert. Bis 2020 will sich Hochdorf zu einem global tätigen, «profitablen» Nischen-Unternehmen mit Premium-Produkten wandeln. Die Vorwärtsintegration, das heisst die Übernahme einer oder mehrerer nachfolgender Fertigungsstufen, ist der wichtige Bestandteil dieser Strategie. Damit will man näher zum Endkunden gelangen.

Ende Juli 2016 gab der Milchverarbeiter bekannt, in nachgelagerten Stufen Unternehmen zu integrieren. So wurde im Bereich Babynahrung die Mehrheit bei der Pharmalys Laboratories übernommen. Das Unternehmen produziert seit 1908 Babynahrung, bis 2006 hauptsächlich für den Schweizer Markt. Anschliessend folgte eine Internationalisierung. Hochdorf erzielte 2016 einen Umsatz von 551,5 Millionen Franken und zählt über 630 Mitarbeiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE