29.01.2014 15:33
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Nahrungsmittel
Hügli wieder auf Wachstumspfad
Erstmals seit vier Jahren weist Hügli für 2013 wieder ein Umsatzwachstum aus. Der Umsatz des Ostschweizer Nahrungsmittelkonzerns erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 13,1 Prozent auf 367,3 Mio. Franken. Hauptgrund für das Wachstum war die Übernahme von Vogeley.

Der Kundenstamm und das Vertriebsnetz des deutschen Traditionsunternehmen vergrösserte die Bedeutung des deutschen Markts für Hügli. Mittlerweile erwirtschaftet das Unternehmen mit Sitz in Steinach am Bodensee im nördlichen Nachbarland gegen 60 Prozent seines Umsatzes, wie aus einem Communiqué vom Mittwoch hervorgeht.

Auch den Zukauf von Vogeley nicht mitgerechnet konnte der Hersteller von Suppen, Saucen, Desserts und Fertiggerichten ein Umsatzwachstum von 2,4 Prozent realisieren. Verantwortlich für das organische Wachstum waren die Absatzsteigerung von Produkten für Markenunternehmen sowie eine grössere Nachfrage nach den eigenen Bioprodukten.

Mit dem Umsatzplus mithalten konnte auch die Profitabilität: Ohne Zahlen zu nennen geht Hügli von einer Steigerung des operativen Ergebnis (EBIT) aus, die prozentual gesehen deutlich über dem realisierten Umsatzanstieg liegen dürfte. Detaillierte Informationen zum Geschäftsjahr 2013 werden am 15. April publiziert.

In den nächsten Jahren wolle Hügli teils organisch, teils durch Zukäufe mittelfristig 5 Prozent pro Jahr wachsen, wird Konzernchef Thomas Bodenmann in der Mitteilung von Hügli zitiert. Mit einer weiteren Fokussierung auf Produkte mit hohen Margen, Prozessoptimierungen und Kostenmanagement sollen die Ertragslage insgesamt verbessert und der EBIT im Verhältnis zum Umsatz weiter erhöht werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE