15.05.2018 13:07
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Markt
Immer mehr Heumilchprodukte
Produkte mit Milch von Kühen, die bloss Heu und Gras, aber keine vergorene Silage fressen, werden in der Schweiz immer beliebter. Der Verein für die Vermarktung von Heumilch sieht sich deshalb auf Kurs, bereits sind ihm 197 Bauern und 22 Käsereien angeschlossen.

Man merke langsam, wie die Botschaft bei den Konsumenten ankomme, wird Vereinspräsident Walter Münger in einer Medienmitteilung vom Dienstag zitiert. Heumilch stehe für artgerechte Fütterung mit Gras und Heu, regelmässigen Auslauf im Sommer und im Winter, weniger intensive Milchleistungen und längeres Leben für die Kühe.

Aktuell zählt der Verein Heumilch 22 Käsereien und 197 Bauern als Mitglieder. Auch die Produktpalette wurde umfangreicher. Sie umfasst Milch, Weichkäse, Mozzarella, Butter, Joghurt, Rahm und diverse Halbhart- und Hartkäse.

Der an die Milchbauern ausbezahlte Milchpreise liegt aktuell bei 73 Rappen und ist laut Mitteilung mindestens 5 Rappen höher als der Richtpreis für konventionelle Milch. Im laufenden Jahr will der Verein intensiv in den Absatz der Heumilchprodukte investieren.

Die Vermarktung von Heumilch ist seit geraumer Zeit in Österreich und auch in Deutschland eine Erfolgsgeschichte. Die Schweizer Milchproduzenten beschlossen 2016, mit der Gründung des neuen Vereins für die Vermarktung ebenfalls auf den Zug aufzuspringen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE