21.12.2018 17:29
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Vermarktung
IP-Suisse und Migros verlängern
Die Schweizerische Vereinigung integriert produzierender Bauern und Bäuerinnen (IP-Suisse) und die Migros setzen ihre Partnerschaft fort. Die Schachtzahlen und die IP-Suisse-Prämien werden 2019 unverändert beibehalten.

Die Migros vermarktet unter dem eigenen Label TerraSuisse die Produkte der IP-Suisse-Produzenten. Die Detailhändlerin ist nach eigene Angaben die «weitaus grösste» Abnehmerin von Nutztieren aus artgerechter Tierhaltung.

Das gesamte Beschaffungsvolumen zu heutigen Preisen beträgt für Schweine, Grossvieh, Kälber, Lämmer und Kühe rund 380 Mio. Franken pro Jahr. Im 2019 wird die Partnerschaft fortgesetzt.

Folgendes wurde beschlossen:

- Die Schlachtzahlen bei allen Tiergattungen werden unverändert gleichbleiben. «Dies trotz teilweise veränderten Konsumgewohnheiten wie dem rückläufigen Schweinefleischkonsum», schreibt die Migros am Freitag. Unverändert bleiben auch die Prämien aller Tiergattungen.

- Auch neue Projekte sollen fortgesetzt werden. Dazu gehört unter anderem das gemeinsame Forschungsprojekt Freiluftkalb der Vetsuisse-Fakultät der Universität Bern, der IP-Suisse und der Migros. Zudem strebt die IP-Suisse zusammen mit der Vetsuisse-Fakultät die Umsetzung von generellen Vorgaben im Bereich der Kälbergesundheit an.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE