17.06.2013 12:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/awp/blu
Kartoffeln
Kadi hat neuen Mehrheitsaktionär
Die auf die Herstellung von Kühl- und Tiefkühlprodukte spezialisierte Kadi AG erhält mit der Münchner Paragon Partners einen neuen Mehrheitsaktionär. Gleichzeitig erhöht das Kadi-Management den bisherigen Anteil am Unternehmen, wie aus einer Mitteilung vom Montag hervorgeht.

Verkäufer sind die von der Frankfurter ECM Equity Capital Management GmbH verwalteten Eigenkapitalfonds German Equity Partners III, die sich von allen Anteilen trennen. Zum Kaufpreis der Transaktion, die rückwirkend per Anfang 2013 durchgeführt wird, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. ECM übernahm 2008 die Aktienmehrheit. Die Mogros prüfte die Akte Kadi, zeigte jedoch kein Interesse.

Auch im Verwaltungsrat kommt es im Zuge des Aktionärswechsels zu Veränderungen. Der bisherige Chef von Kadi, Patrick Sievi, wechselt an die Spitze des Verwaltungsrats.  Er löst Oliver Blum ab, der das Gremium seit 2008 geleitet hat. Neuer Chef wird wird Anfang 2014 Christof Lehmann, derzeit Leiter Marketing und Verkauf. 

Die im Jahr 1951 als Kartoffelflockenfabrik Langenthal gegründet Kadi AG hat im vergangenen Jahr mit den rund 180 Mitarbeitenden einen Umsatz von 66 Mio. F. erzielt. Das Unternehmen hat sich im Convenience-Bereich auf die Fertigung von hochwertigen Kartoffelspezialitäten und Snacks für die Gastronomie und Detailhandel spezialisiert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE