14.11.2014 11:27
Quelle: schweizerbauer.ch - gro
Kartoffeln
Kartoffellager sind gut gefüllt
Ende Oktober lagen deutlich mehr Kartoffeln am Lager als letztes Jahr. Die Ernte fiel überdurchschnittlich gross aus.

Per 31. Oktober 2014 lagen insgesamt 208'844 Tonnen Kartoffeln an den Lagern. Zählt man die von den Produzenten noch zur Ablieferung gemeldeten Mengen dazu, sind es 210'201 Tonnen und damit rund 7 Prozent mehr als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Dies zeigen Zahlen von Swisspatat.

Gegenüber dem unterdurchschnittlichen Kartoffeljahr 2013 sind die Lagermengen heuer deutlich höher. Insgesamt waren Ende Oktober 89'498 Tonnen Kartoffeln für den Frischkonsum eingelagert und 119'346 Tonnen für die Veredelungsindustrie. Laut Swisspatat-Geschäftsführerin Christine Heller ist die Vergleichbarkeit der Lagerzahlen per Ende Oktober schwierig. «Die Kartoffeln sind dieses Jahr zum grössten Teil bereits eingelagert, was im späten Jahr 2013 nicht der Fall war», erklärt sie.

Einen besseren Vergleich wird daher der Lagerbestand per Ende November ermöglichen. Bei den Industriesorten entsprechen gemäss Heller die eingelagerten Mengen etwa dem Bedarf. Es bleibe aber abzuwarten, wie sich die Qualitäten am Lager entwickeln. Die Lagerbestände der Sorten für den Frischkonsum lägen per Ende Oktober über dem Mittel, und es bedürfe grosser Anstrengungen von allen Seiten, um diese abzuverkaufen.

Die grosse Kartoffelernte 2014 wirkt sich auch auf die Preise aus. Im Detailhandel lagen die Speisekartoffelpreise im 3. Quartal 2014 bei 1.77 Fr./kg (Vorjahr: 2.14 Fr./kg), wie der Marktbericht des Bundesamtes für Landwirtschaft zeigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE