29.02.2020 12:54
Quelle: schweizerbauer.ch - awp
Detailhandel
Kassenlose Läden: Weitere Tests
Valora geht mit Ladenkonzepten ohne Kasse in eine nächste Testphase. Dafür eröffnet der Kioskbetreiber am Bahnhof Wetzikon eine weitere «Avec Box», bei der zu Stosszeiten auch an Self-Checkout-Kassen bezahlt werden kann.

Wie in der ersten Testphase mit den Läden «Avec Box» und «Avec X» am Zürcher Hauptbahnhof im April 2019 sollen die Kunden mit Hilfe der «Avec»-App Zugang zum Laden erhalten, wie Valora am Donnerstag mitteilte. Und auch Einkauf und Bezahlung sollen wie gehabt grundsätzlich über die App erfolgen.

Neu sollen die Kunden allerdings von Montag bis Freitag während der Stosszeiten am Morgen und am Abend auch ohne App den Laden betreten und an Self-Checkout-Kassen bezahlen können. In diesen Zeitfenstern seien Mitarbeitende vor Ort, um den Kunden bei Fragen zu helfen, die Regale aufzufüllen und die Räumlichkeiten in Ordnung zu halten.

Die neue «Avec Box» soll bis Ende 2020 am Bahnhof Wetzikon stehen. Noch immer offen ist, ob, wann und wie das Konzept breit umgesetzt wird. Grundsätzlich sieht Valora das Konzept aber als Ergänzung zu den bestehenden Formaten. Man komme damit einem wachsenden Bedürfnis der Kunden nach mehr Autonomie und Flexibilität entgegen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE