26.06.2017 18:11
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Zürich
Kein Dünger mehr aus Uetikon
Die CPH Chemie + Holding AG schliesst per Ende Juni ihre Düngerproduktion in Uetikon ZH. Sie fusioniert daher im Geschäftsbereich Chemie zwei ihrer Gesellschaften: Die Chemie Uetikon AG und die CU Deutero + Agro AG werden in die Zeochem-Gruppe integriert.

Die Fusion erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2017, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Düngerproduktion war bislang mit dem Geschäft mit deutierten Verbindungen in der CU Deutero + Agro AG zusammengefasst. Die deutierten Produkte werden gemäss der Mitteilung ab 2018 mit den bisherigen Team Standort der Zeochem in Rüti hergestellt und vertrieben.

Die Firma hatte bereits im Frühjahr 2016 über die Massnahme informiert. Für die Mitarbeitenden seien Sozialpläne ausgearbeitet worden. Betroffen sind noch rund acht Personen, wie ein Mediensprecher am Montagmorgen auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Der Abnehmer des Düngers aus Uetikon ZH war bisher ausschliesslich die Fenaco-Tochter Agroline. Sie bezog rund 18‘000 Tonnen von Chemie Uetikon. Das sind rund 25 Prozent der Düngermenge von Agroline, wie Fenaco-Sprecherin Alice Chalupny gegenüber schweizerbauer.ch im März 2016 mitteilte. In Uetikon werden die Spezialdünger PK (Phosphor-Kali) und NPK-Dünger (Stickstoff-Phosphor-Kali) produziert.

Das 65'500 Quadratmeter grosses Areal wurde an den Kanton Zürich verkauft.

CPH Chemie + Papier Holding AG

Die CU Deutero + Agro AG, im Jahr 2002 gegründet, stellt Mineraldünger und Siliermittel für die Fenaco-Gruppe her. Chemie Uetikon AG und CU Deutero + Agro AG sind vollständig im Besitz der CPH Chemie + Papier Holding AG in Perlen bei Luzern (Schweiz). Die CPH-Gruppe und ihre Tochtergesellschaften produzieren an Standorten in der Schweiz, in Deutschland, in den USA und in China. 2015 erwirtschaftete die CPH mit 858 Mitarbeitenden einen Umsatz von 420 Mio. Fr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE