Mittwoch, 20. Januar 2021
22.12.2013 08:36
Milchmarkt

Kieler Rohstoffwert der Milch steigt auf 44,8 Cent oder 56,4 Rappen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Verwertungsmöglichkeiten der Milch über Magermilchpulver haben sich im Dezember spürbar verbessert und den daraus theoretisch abgeleiteten Milchpreis wieder nach oben klettern lassen. Der Kieler Rohstoffwert liegt mittlerweilen bei 44,8 Cent oder umgerechnet 56,4 Rappen pro Kilo Milch.

Wie aus aktuellen Berechnungen des Kieler Informations- und Forschungszentrums für Ernährungswirtschaft (ife) hervorgeht, lag der Rohstoffwert für ein Kilogramm Standardmilch ab Hof mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiss im Dezember 2013 bei 44,8 Cent.

Im Vergleich zum November erhöhte sich der kalkulierte Milchwert damit um 1,0 Cent/kg; das Vorjahresniveau wurde sogar um 10,2 Cent/kg oder 30 % übertroffen. Verantwortlich für die jüngste Aufwärtsentwicklung des Rohstoffwertes war allein der Preisanstieg für Magermilchpulver. Dieses erlöste im Dezember im Schnitt 319,6 Euro/100 kg, das waren 13,10 Euro oder 4,3 % mehr als im November. Dadurch stieg der abgeleitete „Nichtfettwert“ der Milch um 1,3 Cent/kg auf 27,9 Cent/kg.

Auf der anderen Seite notierte Butter im Dezember jedoch mit durchschnittlich 417,5 Euro/100 kg etwas schwächer als im Vormonat, wodurch sich die Verwertung der Milch über das Fett um 0,3 Cent/kg auf 18,3 Cent/kg verschlechterte. In der Summe verbesserte sich der aus den Verkaufserlösen beider Molkereiprodukte berechnete Wert der Rohmilch auf Erzeugerstufe somit um 1,0 Cent/kg gegenüber November.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE