5.07.2018 15:02
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Fleischmarkt
Label-Rindfleisch: Hohes Vertrauen
Gute Kunde für Rindfleischproduzenten: Schweizer Label-Rindfleisch geniesst bei den Konsumenten grosse Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Entscheidende Kriterien sind gemäss einer Studie Tierwohl, Ökologie, Weidhaltung und eine grasbasierte Fütterung.

Label-Rindfleisch geniesst auf dem Schweizer Markt höheres Vertrauen. Entscheidend für Produzenten: Die Zahlungsbereitschaft für Rindflesich mit hohem Produktionsstandard ist im Vergleich zu anderem Rindfleischlabels höher.

Für 3.5 Millionen repräsentativ

Die geht aus einer Studie der Hochschule für Agrar-, Frost- und Lebensmittelwissenschaften (Hafl) in Zollikofen. Im Auftrag von Mutterkuh Schweiz wurden über 750 Konsumenten aus den grössten Städten der Deutsch- und Westschweiz befragt. Die Marktforschungsergebnisse sind für über 40 Prozent (3,5 Mio.) der Schweizer Konsumenten repräsentativ.

Gemäss der Studie werden Schweizer Label-Rindfleisch von bestimmten Konsumsegmenten häufiger konsumiert wird, wenn hohe Produktionsstandards wie Tierwohl, Ökologie, Weidehaltung sowie Fütterung vorwiegend mit Gras eingehalten werden.

Bei der Erhebungsfrage nach der gestützten Bekanntheit wurden folgende Markenlogos visualisiert: «Baltic Grassland-Beef», «Natura-Beef», «Natura-Veal», «SwissPrimGourmet» und «Natura-Beef Bio».

Natura-Beef am bekanntesten

Die bekanntesten Labels gemäss der Studie sind Natura-Beef und Natura-Beef Bio (beide Coop). Sie erreichen besonders in der Deutschschweiz einen Bekanntheitsgrad. Gesamtschweizerisch liegen die Werte 61 respektive 55 Prozent. Eine tiefe Bekanntheit haben die Labels Natura-Veal und SwissPrimGourmet mit 16 respektive 17 Prozent. Praktisch unbekannt (2%) ist die Coop-Marke Baltic Grassland-Beef. Das Fleisch stammt von Rindern aus Estland, Lettland und Litauen. Vertrieben werden die Edelstücke in den Coop-Filialen. Die Detailhändlerin hat das Projekt auch ins Leben gerufen.

Der Bekanntheitsgrad wirkt sich wenig überraschend auf den Kaufentscheid aus. Bekanntere Labels werden häufiger gekauft. Am häufigsten gekauft werden Labels wie Natura-Beef, Bio Natura-Beef, Naturafarm, Naturaplan und IP-Suisse. Die Labels Weide-Beef und Bio Weide-Beef werden im Vergleich dazu weniger gekauft. Schwer auf dem Markt haben es die unbekannten oder Nischenlabels Ojo de Agua und Baltic Grassland-Beef.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE