1.12.2014 10:43
Quelle: schweizerbauer.ch - gro
Eier
Mehr Eierimporte und andere Deklaration
Das Bundesamt für Landwirtschaft hat am 24. November die Anhörung zum landwirtschaftlichen Verordnungspaket Frühling 2015 eröffnet.

Unter anderem soll bei den  Konsumeiern das Teilzollkontingent (TZK) ab Juli 2015 um 1000 t erhöht werden, um einen Versorgungsengpass zu verhindern. Die Eierbranche beantragt zudem das TZK Konsumeier zu Lasten des TZK Verarbeitungseier ab 2016 dauerhaft um 1000 t zu erhöhen, um die Versorgung sicherzustellen. Das Zollkontingent für Brotgetreide soll aus demselben Grund für 2015 um 10000 t erhöht werden.

Auch bei der Deklarationsverordnung sind Änderungen vorgesehen. Die Deklarationspflicht wird auf die nichthormonellen Leistungsförderer  aus der Gruppe der Betaagonisten (In der Schweiz verboten) ausgedehnt. Zur Vereinfachung soll nur noch zwischen «kann mit hormonellen Leistungsförderern erzeugt worden sein» und «kann mit nichthormonellen Leistungsförderern wie Antibiotika erzeugt worden sein» unterschieden werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE