10.03.2017 06:06
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Migros
Migros Ostschweiz: Labels wachsen
Die Migros Ostschweiz hat im letzten Jahr leicht mehr Umsatz erwirtschaftet. Der Gewinn beträgt 53,7 Millionen Franken.

Die Migros Ostschweiz hat im letzten Jahr mit 2,38 Mia. Franken einen um 0,2 Prozent höheren Umsatz erwirtschaftet. Die Preise sanken um durchschnittlich 0,6 Prozent bzw. 15 Mio. Franken, heisst es in einer Mitteilung.

Der Umsatz mit Produkten aus dem Sortiment „Aus der Region. Für die Region.“ nahm um rund 4 Prozent auf 232 Mio. Franken zu. Bio-Produkte legten um über 11 Prozent auf 133 Mio. Franken zu. Davon entfielen 11 Millionen Franken auf Alnatura-Bio-Produkte, die im Laufe des Jahres in allen Supermärkten der Migros Ostschweiz eingeführt wurden. Die Migros Ostschweiz hat im letzten Jahr das Angebot an Produkten mit ökologischem und sozialem Mehrwert weiter ausgebaut.

Die Anzahl Supermärkte nahm 2016 um 9 auf 104 zu. Der Personalbestand belief sich Ende 2016 auf 9‘878 Mitarbeitende (Vorjahr: 9‘624). Im letzten Jahr hat die Migros Ostschweiz 194 Mio. Franken investiert. Das Wirtschaftsgebiet der Migros Ostschweiz umfasst die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Graubünden, Schaffhausen, St.Gallen, Thurgau, den nördlichen und östlichen Teil des Kantons Zürich sowie das Fürstentum Liechtenstein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE