15.01.2014 14:19
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Detailhandel
Migros: Starkes Umsatzwachstum dank Übernahmen
Der Migros-Konzern kann auf ein gutes Jahr zurückblicken. 2013 verzeichnete die gesamte Gruppe ein Umsatzwachstum von 6,9 Prozent und erwirtschaftete insgesamt 26,7 Milliarden Franken. Der Detailumsatz stieg nominal um 7,2 Prozent auf 22,9 Milliarden Franken. Integriert ist erstmals der Umsatz der deutschen Tegut.

Der gesamte Ertrag der Migros-Gruppe erhöhte sich 2013 um 1,727 Mrd. Fr auf CHF 26,726 Mrd. Fr. (2012: 24,99 Mrd. Fr.). Ohne die Berücksichtigung der Akquisition von Tegut und CCA Angehrn betrug das Wachstum 1,5%, schreibt die Zürcher Detailhändlerin in einem Communiqué.

Der gesamte Detailumsatz (ohne Mehrwertsteuer) belief sich 2013 auf 22,87 Mrd. Fr. (2012: 21,334 Mrd. Fr.), was einem nominalen Wachstum von 7,2 % entspricht (inkl Tegut). Ohne Tegut betrug die Zunahme 1,6 Prozent. Die Negativteuerung im Sortiment betrug gemäss Migros -0,2 %.

Im Kerngeschäft Genossenschaftlicher Detailhandel steigerte die Migros ihre Umsätze um 9,1% auf 15,842 Mrd. Fr. Ohne der Tegut stieg der Umsatz der zehn Migros-Genossenschaften 2013 um 0,8% (In- und Ausland). „Sehr erfreulich entwickelt“ haben sich gemäss Mitteilung die Eigenmarken (besonders Optigal, Blévita und Aproz) und die Produkte des Labels «Aus der Region. Für die Region.»

Erstmals setzte die Migros über 2 Milliarden Franken (2,01 Mrd. Fr.) mit nachhaltigen Labeln um. Grösste Wachstumstreiber waren das UTZ-Label für Produkte aus sozial- und umweltverträglichem Anbau (+59,3%), das Label Max Havelaar für Produkte aus fairem Handel (+17,1%), Produkte aus nachhaltiger Fischerei und Fischzucht mit den Labeln MSC und ASC (+16,9%) sowie das Migros-Bio-Sortiment (+9,1%).

Wie sich die Labels "ADR" und "TerraSuisse" im vergangenen Jahr entwickelt haben, wurde nicht kommuniziert. Auf Anfrage von schweizerbauer.ch teilte Mediensprecher Urs Peter Naef mit, dass der Umsatz von TerraSuisse-Produkten um 0,7 Prozent gesteigert werden konnte. Konkrete Zahlen zu ADR würden erst an der Bilanzmedienkonferenz am 2. April 2014 kommuniziert, sagte Naef weiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE