5.01.2017 16:03
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Migros
Migros-Tochter kauft zu
Die zur Migros gehörende Mérat hat per 1. Januar die Tessiner Fischmanufaktur Tipesca übernommen. Damit baut die Gastrospezialistin das Angebot im Fischbereich aus und verstärkt seine Präsenz in der Südschweiz.

Das Sortiment des Familienunternehmens Tipesca mit Sitz in Monteceneri TI umfasst eine breite Palette an frischen, geräucherten und aufbereiteten Fischprodukten. In den vergangenen Jahren kamen Fleischspezialitäten hinzu. «Eigentümer Jaime Diaz hat Tipesca in den letzten drei Jahrzehnten von einem regionalen Fischhändler zu einer bedeutenden Fischmanufaktur für die Schweizer Gastronomie entwickelt», schreibt die Migros-Tochter Mérat am Donnerstag in einem Communiqué.

Die Übernahme erfolgte im Zuge einer Nachfolgeregelung. Durch die Übernahme werde das Fortbestehen und die Weiterentwicklung des Betriebes garantieren, hält Diaz fest. Über den Kaufpreis wurde keine Angabe gemacht.

Die Mérat AG verarbeitet Frischfleisch, Charcuterie-, Geflügel- und Seafoodprodukte und liefern täglich direkt an die Gastronomen. Zu den Kunden zählen sowohl kleine Quartierbeizen als auch die Haute Cuisine, Grossküchen von Personalrestaurants sowie Spitäler. Die Mérat AG verarbeitete im Jahr 2015 rund 5'800 Tonnen Fleisch und beschäftigte 147 Mitarbeiter. Das Unternehmen setzte rund 97,5 Millionen Franken um. Mérat ist Teil der M-Industrie. Diese wiederum ist ein Teil der Migros-Gruppe.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE