22.02.2013 06:17
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/dpa
Deutschland
Migros-Tochter Tegut will in Deutschland expandieren
Die von der Migros übernommene deutsche Supermarktkette Tegut will ihr Verkaufsgebiet auf den Südwesten Deutschlands ausdehnen. Bisher betrieb die Handelskette vorwiegend Läden in den Bundesländern Hessen, Thüringen und Bayern. Nun sollen auch Verkaufsstellen in Baden-Württemberg dazukommen.

Eine Sprecherin von Tegut bestätigte am Donnerstag einen Bericht im deutschen «Supermarktblog». Zur Zeit prüfe die Kette, welche Standorte infrage kämen. Der Zeitpunkt für die Eröffnung der ersten Tegut-Läden im Südwesten Deutschlands sei aber noch völlig offen.

Bisher hatte die Handelskette, die im Jahr 2011 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro erzielte, neue Filiale nur in einem Radius von 150 Kilometern um die Firmenzentrale im hessischen Fulda eröffnet. Bereits im vergangenen Herbst, als die Übernahme des Handelsgeschäfts von Tegut durch die Migros-Genossenschaft Zürich kommuniziert wurde, hatte der orange Riese seine Expansionspläne für die deutsche Handelskette bekanntgegeben

In einem Interview mit dem «Supermarktblog» vom Donnerstag bekräftigte der Geschäftsführer der Migros Zürich, Jörg Blunschi, diese Strategie: «Tegut soll wachsen.» Sein Eindruck sei es, so Blunschi weiter, dass Tegut seine Stärken in den Ballungsgebieten ausspielen könne.

Dabei ist es gemäss Blunschi für Tegut unvermeidlich, sich von unrentablen Filialen zu trennen. «Es wird keine Schliessungswelle geben», betonte die Tegut-Sprecherin aber.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE