13.12.2018 18:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milchmenge sinkt weiter
Die Milcheinlieferungen nehmen im Vergleich zum Vorjahr weiter ab. Im Oktober lag das Minus bei -0.4 Prozent. Der Trend wird gemäss den Prognosen weiterhin anhalten.

Im August hat sich eine Trendumkehr eingestellt. Zuvor lagen die Milcheinlieferungen während über 12 Monaten über dem Vorjahresmonat. Im August 2018 (-0.9 Prozent) wurde erstmals seit Mai 2017 weniger angeliefert als im Vorjahreszeitraum.

Im Oktober wurde der Vorjahreswert um 0.4 Prozent unterschritten. Insgesamt wurden 288'491 Tonnen Milch eingeliefert, 1'201 weniger als im August 2017. Die kumulierte Milchproduktion der ersten zehn Monate 2018 ist aber im Vergleich zur Vorjahresperiode immer noch höher. Insgesamt wurden bei 2'9111377 Tonnen Milch eingeliefert. Das sind 1.3 Prozent oder 37’811 Tonnen mehr als 2017.

In den beiden letzten Monaten des Jahres 2018 wird sich der Trend der tieferen Einlieferungen fortsetzen und gar verstärken. Die Prognose von dbmilch.ch geht für November von einer Abnahme von 1.4 Prozent aus. Der Produktionstrend von BoButter weist für Dezember auf eine abnehmende Erzeugung hin.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE