5.02.2015 16:55
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Milchmarkt
Milchprodukte: Bio-Zuschlag sinkt
Konsumenten haben im vergangenen Jahr noch ein knappes Drittel weniger für konventionelle Produkte bezahlt als für Bio-Milchprodukte. Die Differenz wird aber kleiner. Dies zeigt der am Donnerstag vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) veröffentlichte Marktbericht Bio.

Im vergangenen Jahr kostete der Warenkorb (siehe Grafik 2) an ausgewählten Bio-Milchprodukten im Detailhandel im Durchschnitt 97.20 Franken. Dies bedeutete gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um 1.50 Franken.

Der Vergleichskorb mit konventionellen Produkten verteuerte sich um 1.80 Franken auf 73.30 Franken. Die Preisdifferenz zwischen dem Bio-Warenkorb und dem konventionellen Warenkorb fiel 2014 etwas schwächer aus. Er sank um 30 Rappen auf 23.90 Franken. Für den Bio-Warenkorb mussten die Konsumenten also 32,7 Prozent mehr bezahlen.

Wird der Zeitraum von 2009 bis 2014 beobachtet, so zeigt sich beim Preis für den Bio-Warenkorb ein Rückgang um 6.20 Franken, während der konventionelle Warenkorb im selben Zeitraum um rund 50 Rappen teurer wurde. Zwischen 2009 und 2014 (bis November 2014) stieg der Preis für konventionelle Milch mit 2,6 Rp./kg (auf 66,59 Rp./kg) stärker als jener im Bio-Segment (+1,1 Rp./kg auf 78,61 Rp./kg).

Der Bio-Zuschlag reduzierte sich demzufolge von 42,2 Prozent auf 32,7 Prozent.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE