24.07.2020 18:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milchproduktion sinkt wieder
In Mai 2020 wurde im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich weniger Milch erzeugt. Das Minus beträgt 1,9 Prozent oder 5390 Tonnen. Die Abnahme fällt damit deutlicher aus als prognostiziert. In den kommenden Monaten dürfte sich die Produktion auf Vorjahresniveau bewegen.

Seit fast zwei Jahren nimmt die Milchproduktion in der Schweiz leicht ab. Von August 2018, mit Ausnahme des Juni 2019, bis Ende 2019 lagen die Milcheinlieferungen immer unter dem Vorjahreswert. 

Schaltjahr

Im Januar 2020 blieb hingegen ein weiterer Rückgang aus. Die Milchproduktion legte um 0,1% zu. Auch im Februar gab es, bereinigt auf 28 Tage wegen dem Schaltjahr, eine minime Zunahme von 0,1%. Ohne Bereinigung beträgt das Plus im Februar 3,7%.

Im März hingegen sind die Einlieferungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,7% gesunken. Im April nahm die Produktion wieder um 0,9% zu.

Kumulierte Produktion noch knapp im Plus

Für den Mai prognostizierte die TSM einen Rückgang der Schweizer Milchproduktion um 0,8 Prozent. Das Minus ist mit -1,9% nun aber noch deutlich grösser ausgefallen. Im Mai 2020 betrug die Milchproduktion 314‘324 Tonnen, dies entspricht einer Abnahme von 5‘930 Tonnen. Im Vergleich zum Mai 2018 wurde bei der Milchproduktion eine Abnahme von 6‘572 Tonnen oder minus 2% verzeichnet.

Die kumulierte Produktion in den ersten fünf Monaten betrug 1‘503‘224 Tonnen. Das ist im Vergleich zur Vorjahresperiode eine Zunahme von 4‘423 Tonnen oder 0.3 Prozent. Im Vergleich zu 2018 hingegen bedeutet die ein Minus von 31‘126 Tonnen oder -2 Prozent.

Trend zeigt keine Veränderung

In den kommenden beiden Monaten dürften sich die Einlieferungen auf dem Vorjahresniveau bewegen. Für den Juni sagt die Prognose von dbmilch.ch eine Veränderung von 0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat voraus. 

Der Produktionstrend von BO Butter für den Juli 2020 weist ebenfalls auf eine gleichbleibende Erzeugung hin.

2019: -1,6%

Mit 3‘399‘271 Tonnen produzierter und in Verkehr gebrachter Milch wurde 2019 die Marke von 3.4 Mio. Tonnen knapp verfehlt. Gegenüber 2018 nahm die Produktion um 1.6 Prozent oder 55‘157 Tonnen ab.

Gemäss TSM lieferten die Schweizer Milchproduzenten letztmals im Jahr 2007 mit 3‘260‘088 Tonnen Milch noch weniger Milch ab. Damals bestand noch das System der Milchkontingentierung, welches per 30. April 2009 aufgehoben wurde.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE