27.10.2015 08:04
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Indien
Nach Skandal: Verkaufsstart von Maggi-Nudeln im November
Nestlé will seine Maggi-Fertignudeln in Indien nach einem Lebensmittelskandal im November wieder zurück in die Regale bringen. Ein genaues Datum für den Verkaufsstart gebe es aber noch nicht, sagte ein Nestlé-Sprecher am Montag.

Das hänge vom Vorgehen der indischen Behörden und Gerichte ab. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, die Produktion des Snacks im Oktober wieder aufzunehmen, um den Verkauf bis zum Jahresende wieder aufzunehmen.

Der Konzern musste den Snack aus den Regalen nehmen, nachdem Lebensmittel-Kontrolleure in einigen Paketen bedenklich hohe Blei-Konzentrationen gefunden hatten. Ein von einem indischen Gericht beauftragter Test hatte zuletzt jedoch gezeigt, dass das Produkt sicher sei.

Durch den Verkaufsstopp in Indien gingen dem Konzern im laufenden Jahr nach Einschätzung von Experten bis zuletzt 200 Millionen Franken an Umsatz durch die Lappen.

Nestlé fährt Produktion hoch


Nach dem Skandal um erhöhte Bleiwerte in Nudeln in Indien hat Nestlé die Herstellung auf dem Subkontinent wieder angefahren. Die Produktion sei in drei Werken wieder aufgenommen worden, teilte der Lebensmittelkonzern am Dienstag der Börse in Mumbai mit.

Frische Proben würden aber zunächst in Labors untersucht, bevor die Instant-Nudeln von Maggi im November wieder verkauft werden könnten. Die Tests würden voraussichtlich einige Wochen dauern, sagte ein Vertreter von Nestlé Indien der Nachrichtenagentur AFP.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE