7.02.2019 20:30
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Käse
Neue Rekorde bei Tête de Moine
Die Interprofession Tête de Moine blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Es wurde mehr Käse verkauft und zahlreiche Besucherinnen und Besucher interessierten sich für die Produktion.

Mit einem Absatzanstieg von 3,4 % auf insgesamt mehr als 2‘609 Tonnen war das Jahr 2018 erneut ein Rekordjahr in Bezug auf den Verkauf des Tête de Moine AOP, schreibt Sortenorganisation in einer Medienmitteilung. Die Exporte kletterten um 1,6 Prozent auf 1'602 Tonnen. Dies entspricht 61 Prozent des Gesamtabsatzes und bedeutet ebenfalls einen neuen Rekord. Insgesamt wurden rund 30,6 Millionen Kilo Milch verarbeitet, was einer Jahresproduktion von ca. 3,22 Millionen Tête de Moine entspricht. 

Und die Produktion interessiert die Konsumentinnen und Konsumenten: Die Anzahl Besucher in den Käsereien Saint-Imier und Saignelégier sowie im Maison de la Tête de Moine in Bellelay betrug geschätzt 60'000 - ein Plus von 20 Prozent. Mit verantwortlich ist die erfolgreiche Heuskulpturen-Ausstellung. 

Die 4. Ausgabe des Fête de la Tête de Moine findet vom 3. bis 5. Mai in Bellelay statt. Thema ist die Kuh. Auf einem Feld werden riesige Skulpturen von Jean-Pierre Froideveaux gezeigt. Die Werke können während des Festes und voraussichtlich bis Ende Herbst besucht werden. Als Ehrengast am Fest vertreten wird die Sortenorganisation Appenzeller sein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE