14.07.2015 16:40
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Detailhandel
Pam-Läden: Volg stoppt Lieferung
Pam- und Proxi-Läden stecken offenbar in Zahlungsnot. Der Lieferant, die Fenaco-Tochter Volg, beliefert deshalb 75 Filialen nicht mehr. Gemäss "Blick" bezahlt die Eigentümerin Distribution Suisse seit Januar 2015 die Waren nicht mehr.

Die Distribution Suisse wollte gegenüber der Nachrichtenagentur sda keine Stellung nehmen. Volg bestätigte hingegen die Informationen der Zeitung «Blick» vom Dienstag. 75 Filialen, davon 55 im Wallis, werden momentan nicht beliefert. «Volg würde die Zusammenarbeit, das heisst die Belieferung dieser Läden, weiterführen, wenn Distribution Suisse ihren vertraglichen Verpflichtungen nachkommt», sagt eine Pressesprecherin gegenüber der sda. Gemäss "Blick" ist das Sortiment in einigen Filialen ausgedünnt, die Filialleiter müssen die Waren auf eigene Kosten im Grosshandel beziehen.

Volg als Belieferungspartner von Distribution Suisse habe seine vertraglichen Verpflichtungen stets eingehalten. Details zum Lieferstopp wollte das Unternehmen nicht bekannt geben. Jene Pam- und Proxi-Läden, die im Franchisingbetrieb geführt werden, sind vom Lieferstopp nicht betroffen. «Diejenigen Pam- und Proxi-Läden, die von freien Detaillisten geführt werden, werden wie bis anhin weiter beliefert», heisst es bei Volg.

Erst im Frühjahr 2014 schlossen Volg-Besitzerin Fenaco und Distribution Suisse einen Belieferungsvertrag ab. Die Belieferung der insgesamt über 100 Pam- und Proxi-Läden wurde im vergangenen September aufgenommen. Für Volg war dies ein grosser Expansionsschritt Richtung Westschweiz, denn die Läden sind vor allem in den Kantonen Waadt, Genf und Wallis vertreten.

Das Westschweizer Unternehmen mit Sitz in Bussigny VD musste im vergangenen Jahr 70 Stellen abbauen. Der Lohn der Angestellten soll öfters verzögert ausbezahlt worden sein. Übernimmt nun die Volg die Pam-und Proxi-Filialen? Volg will sich dazu derzeit nicht äussern. In den kommenden Tagen würden aber weitere Informationen zum Fall Distribution Suisse veröffentlicht, erklärte Volg gegenüber "Blick".

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE