Montag, 30. November 2020
18.05.2013 17:25
Milchmarkt

Preise am Weltmilchmarkt sinken auf hohem Niveau weiter

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Im globalen Handel mit Milcherzeugnissen haben sich die zuletzt schwächeren Preistendenzen fortgesetzt. Bei der Auktion der internationalen Handelsbörse Global Dairy Trade (GDT) ging es am vergangenen Mittwoch mit den Kursen von fünf der sechs gehandelten Erzeugnisse nach unten.

Der zusammenfassende Preisindex sank gegenüber der vorangegangenen Auktion von Anfang Mai um 2,1 %; der Rückgang fiel damit jedoch spürbar kleiner aus als das Minus von 7,3 % vor zwei Wochen. Trotz der kleinen Baisse bewegen sich die Preise für Milcherzeugnisse am Weltmarkt aber weiterhin auf einem überdurchschnittlichen Niveau; der entsprechende Index des GDT liegt aktuell rund 85 % über dem Vorjahreslevel.

Bei der jüngsten Versteigerung kam es im Mittel aller gehandelten Kontrakte gegenüber dem Monatsanfang bei Butter zur stärksten Wertkorrektur. Die Tonne erlöste im Schnitt 3 846 $ (2 961 Euro); das waren 563 $ (434 Euro) oder 12,1 % weniger als vor zwei Wochen. Federn lassen musste auch Buttermilchpulver, das bei der Auktion 5,1 % preiswerter als Anfang Mai gehandelt wurde. Vergleichsweise moderat fielen nach den kräftigen Abschlägen zu Monatsbeginn diesmal die Abzüge bei Milchpulver aus. Die Durchschnittsnotierung für Magermilchpulver aller Kontraktlaufzeiten gab gegenüber der vorangegangen Auktion um 2,8 % auf 4 252 $/t (3 274 Euro/t) nach; Vollmilchpulver verbilligte sich um 1,7 % auf 4 722 $/t (3 636 Euro/t).

Zum Schnäppchen ist die Ware damit aber nicht geworden: Für Magermilchpulver müssen die Käufer gegenwärtig 65 % mehr als Mitte Mai 2012 bezahlen; bei Vollmilchpulver beträgt das Preisplus sogar 85 %. Einziges Produkt mit festeren Preistendenzen war bei der jüngsten GDT-Auktion Kasein, dessen Wert im Vergleich zur vorherigen Versteigerung um 3,7 % zulegte. Zu Umsätzen mit Lieferkontrakten für Cheddar-Käse kam es bei der letzten Handelsrunde nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE