17.06.2020 18:00
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Ölsaaten
Raps und Soja: Produzenten gesucht
Für die Ernte 2021 konnte der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) allen Raps- und Soja-Produzenten die gewünschten Mengen zuteilen. Der Verband sucht weiterhin Bauern, die Raps und Soja kultivieren wollen. Bei den Sonnenblumen waren hingegen Kürzungen notwendig.

In der Rahmenvereinbarung sichern die Ölmühlen den Rapsproduzenten die Verarbeitung von rund 106‘000 t Suisse-Garantie-Raps und 13‘000 t Sonnenblumen zu. Die Zuteilungsmenge für Sonnenblumen ist im Vergleich zu letztem Jahr wieder leicht erhöht worden. Für den Sojaanbau erlauben die Verträge mit den Verarbeitern den Absatz einer stabilen Sojamenge von 6‘150 t im Futtersektor. 

Die Nachfrage nach Rapsöl sei - unter anderem aufgrund des Wechsels von Lebensmittelverarbeitern von Palm- auf Rapsöl - auch in diesem Jahr weiterhin hoch, schreibt der SGPV in einer Mitteilung.  Somit habe für die Ernte 2021 jedem Produzenten die gewünschte Menge zugeteilt werden können und auch neue Produzenten hätten für die Zuteilung berücksichtigt werden können. Raps-Produzenten seien auch weiterhin noch gesucht, da die Zielmenge von 106'000 Tonnen bisher noch nicht erreicht würde.

Auch bei Soja konnten die gewünschten Mengen zugeteilt und neue Produzenten berücksichtigt werden. Für diese Kultur werden weitere Anbauflächen gesucht. Verspätete Anmeldungen oder Flächenerhöhungen können gemäss Verband noch berücksichtigt werden. Für Mengen ausserhalb der Zuteilung (Übermengen) bestehe keine Abnahmegarantie. Produzenten müssten mit tieferen Preisen rechnen, warnt der Verband.

Die Abnahmemenge für Sonnenblumen konnte im Vergleich zum letzten Jahr ebenfalls leicht erhöht werden. Doch war die angemeldete Menge beim SGPV insgesamt zu hoch, was eine leichte Kürzung zur Folge hatte.  

Bauern, die Raps oder Soja anbauen möchten, können Flächen anmelden. Dies ist per Telefon (031 910 20 90) oder E-Mail info@agrosolution.ch möglich.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE