23.11.2016 16:42
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Detailhandel
Schweizer Produkte für Südafrika?
Die neue Besitzerin von Spar Schweiz, Spar Südafrika, plant für seine Tochter eine Expansion. Zudem prüfen die Südafrikaner den Import von Schweizer Produkten. Dies geht aus einem Vorabbericht der «Handelszeitung» hervor.

Der Schweizer Detailhandelsmarkt bietet trotz Einkaufstourismus offenbar noch genüg Potenzial für Wachstum. Spar Schweiz will sich gemäss Recherchen der «Handelszeitung» in der Romandie und im Tessin ausbreiten. «Wir werden Expansionsmöglichkeiten prüfen - nicht nur im östlichen Teil der Schweiz, sondern auch im Westen und Süden», bestätigt Kyla Armstrong, Sprecherin von Spar Südafrika.

Supermarkt und Grosshandel

Spar Schweiz gehört seit April zu Spar Südafrika. Momentan ist das Unternehmen aus der Suche nach Standorten. Auch Tankstellenshops werden als Expansionsformat nicht ausgeschlossen. Nebst dem Supermarktgeschäft plant Spar Südafrika auch im Grosshandelsgeschäft Veränderungen. Die 11 TopCC Cash&Carry-Abholmärkte werden teilweise erneuert. Zudem sollen dieses als erste Märkte eines europäischen Lebensmittel-Detailhändlers in Südafrika Waren liefern. Eine Chance für Schweizer Lebensmittel? «Wo Möglichkeiten bestehen, Schweizer Produkte zu importieren, werden wir das entwickeln», hält Armstrong fest.

Nachfolgeregelung

Zur Spar Gruppe mit Sitz in Gossau SG gehören rund 180 Spar Nachbarschaftsmärkte und Expressmärkte, 11 TopCC Abholmärkte sowie familiengeführte selbständige Franchisepartner mit insgesamt über 2800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Spar-Supermärkte verzeichneten 2015 einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent. Auch im Grosshandelsbereich und bei der Belieferung von Drittkunden ging der Umsatz zurück. Insgesamt erzielte Spar Schweiz 2015 einen Umsatz von 1,027 Mrd. Franken.

Der neue Aktionär von Spar Schweiz, die südafrikanische Spar Group Ltd., ist ein an der Börse von Johannesburg kotiertes Unternehmen. 2015 erwirtschaftete dieses rund 5,9 Milliarden Franken Umsatz. Seit zwei Jahren ist Spar Südafrika auch an Spar Irland sowie an Spar Grossbritannien beteiligt.

Vor der Übernahme war Stefan Leuthold über die Leuthold & Co. AG Mehrheitsaktionär von Spar Schweiz. Grund für den Besitzerwechsel sei die Regelung der Nachfolge, erklärte das Unternehmen Mitte März gegenüber der Nachrichtenagentur sda. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE