13.10.2017 15:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
SMP begrüsst Prolait-Entscheid
Die Genossenschaft Mooh wird ab dem 1.Januar 2018 die Industriemilch der Westschweizer Genossenschaft Prolait vermarkten. Die Schweizer Milchproduzenten begrüssen den Entscheid. Dies stärke die Position der Milchbauern.

Die seit dem 1. Juli 2016 operativ tätige Mooh vermarktet aktuell rund 530 Millionen Kilo Milch von 3'800 Mitgliedern aus 17 Kantonen, vornehmlich aus der Nordwest- und Nordostschweiz. Durch die Übernahme der Industriemilch der Prolait kommen weitere 75 Millionen Kilo und 400 Genossenschafter hinzu.

Die Schweizer Milchproduzenten (SMP) empfehlen den Delegierten, dem Vorhaben im Dezember anlässlich der Delegiertenversammlung zuzustimmen. Die gemeinsame Vermarktung leiste einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Molkereimilchproduktion in der Westschweiz, schreibt die Dachorganisation der Schweizer Milchbauern am Freitag in einem Communiqué.

«Im Schweizer Molkereimilchgeschäft ist es kein Novum, dass bei Molkereimilchmengen unter 100 Mio. Kilogramm der Einfluss auf das jeweilige Verhandlungsergebnis eher gering ist», so die SMP. Der Prolait-Vorstand habe damit eine «wichtigen» strategischen Entscheid im Interesse seiner Mitglieder gefällt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE