28.09.2015 15:26
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Ölsaaten
Sonnenblumen- und Sojapreise sinken
Schlechte Kunde für Produzenten von Sonnenblumen und Soja. Die Preise für die Ernte 2015 sinken aufgrund tieferer Ölpreise deutlich unter den Wert des Vorjahres.

Die Branchenorganisation Swiss Granum erhebt gestützt auf die Angaben von SwissOlio (Öl- und Kuchenpreis) die durchschnittlichen Markterlöse für Ölsaaten. Und diese haben sich nicht im Sinne der Produzenten entwickelt. Während der Hauptvermarktungsphase der Sonnenblumen und Soja lagen die massgeblichen Ölpreise teilweise deutlich unter dem Niveau von 2014. Hier dürfte auch die Aufhebung des Euromindestkurses eine Rolle gespielt haben:

• Sonnenblumen konventionell: Fr. 260.- bis 266.- (2014: Fr. 262.- bis 272.-)
• Sonnenblumen High Oleic: Fr. 282.- bis 288.- (2014: Fr. 297.- bis 307.-)
• Soja: Fr. 255.- bis 260.- (2014: 270.- bis 280.-)

Soja-Preis taucht deutlich

Die Marktpreise für Presskuchen lagen in diesem Jahr leicht höher als 2014. Die Verarbeitungskosten blieben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Aber aufgrund der tieferen Ölpreise wurden die Produzentenpreise besonders bei Soja massiv gegen unten angepasst.

• Sonnenblumen konventionell: 78.35 Fr. /dt (- 1.70 Fr. /dt gegenüber 2014)
• Sonnenblumen High Oleic: 84.30 Fr. /dt (- 5.65 Fr. /dt)
• Soja: 51.50 Fr. /dt (- 7.90 Fr. /dt)

Die tatsächlichen Markterlöse können je nach Vermarktungszeitpunkt und der individuellen Kontrakte zwischen den Marktpartnern variieren, schreibt Swiss Granum am Montag.

Anbauflächen ausgedehnt

Für die Produzenten von Soja ist das eine weitere schlechte Nachricht. Die Stützungsbeiträge des Produktionspools Ölsaaten für Soja im Speise- wie im Futtermittelsektor werden im kommenden Jahr gekürzt. Finanzielle Gründe sowie eine stagnierende Nachfrage haben den Schweizerischen Getreideproduzentenverband (SGPV) zu diesem Schritt veranlasst. Unverändert bleiben die Beiträge bei den Sonnenblumen.

Die Anbaufläche von Soja wurde in der Schweiz nach Angaben der Branchenorganisation Swiss Granum seit 2011 stetig ausgebaut. Wurde 2011 auf 1‘085 ha angebaut, stieg die Fläche in diesem Jahr auf 1550 ha. Die Anbaufläche bei den Sonnenblumen ist seit dem Jahr 2011 um rund 550 ha auf 4‘100 ha angestiegen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE