2.04.2013 18:30
Quelle: schweizerbauer.ch - Mike Bauert
Schweine
Sorgt für Verstimmung - Handelsmarge von 70 Rappen pro Kilo für Moren
Der Preisanschrieb der Suisseporcs für abgehende Mutterschweine beträgt diese Woche Fr. 2.70 bis Fr. 2.90 pro Kilo Schlachtgewicht. Ein grosser Abnehmer publiziert neu die Preise, welche sie den Händlern zahlen.

Diese Woche wird für eine More bis zu Fr. 3.50 pro Kilo SG geboten. Das ergibt eine stattliche Marge von 60 bis 80 Rappen pro Kilo, welche der Händler für sich einsackt. Für eine mittlere More von rund 140 Kilo ergibt das nicht weniger als Fr. 80.– bis Fr. 110.–. 

«Das ist völlig überrissen», ist sich auch Felix Grob, Geschäftsführer von Suisseporcs, bewusst. «In der Regel reichen 20 Rappen pro Kilo SG für den Handel sehr gut, um die Transportkosten zu decken», erklärt er auf Anfrage. Die Suisseporcs müsste damit aber auch ihren eigenen Tendenzpreis überprüfen. «Wir werden sicher sofort schauen, dass wir reale Preisempfehlungen publizieren», verspricht Grob. Die Verarbeiter hätten in den letzten Wochen die Preise für abgehenden Moren in die Höhe getrieben. Dies, weil auch die Verarbeitungskühe knapp sind.

Der Handel hat gar keine Freude daran, dass  die hohe Handelsmarge publik wird. Der Aufwand für den Transport von abgehenden Moren sei wesentlich grösser als für Mastschweine, weil oftmals nur Einzeltiere geladen werden können, wird argumentiert.  Zudem sei nicht immer der publizierte Suisseporcs-Preis bezahlt worden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE