27.10.2017 09:06
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Syngenta
Syngenta-Aktien werden dekotiert
Der Basler Agrarchemiekonzern Syngenta verlässt nach der Übernahme durch ChemChina die Schweizer Börse endgültig. Die Aufsichtsbehörde der Schweizer Börse SIX hat die Dekotierung der Aktien von Syngenta bewilligt.

Die SIX Exchange Regulation habe das Gesuch am Donnerstag gutgeheissen, teilte der Agrarchemie- und Saatgutkonzern am Freitag mit. Der letzte Handelstag und das effektive Datum der Dekotierung werden demnach nach Vorliegen des rechtskräftigen Entscheids festgelegt.

Seit Mitte Juli hält der chinesische Konzern ChemChina über 98 Prozent des Basler Konzerns. Die Voraussetzung ist somit erfüllt, dass die restlichen 2 Prozent der Aktien vom Gericht für kraftlos erklärt werden und die betroffenen Aktionäre zwangsweise abegefunden werden können. Bekanntlich soll Syngenta in Folge der Übernahme von der Börse genommen werden. Anfangs dieser Woche ist Syngenta bereits von gewissen Kotierungs-Publikationspflichten befreit worden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE