31.07.2017 14:32
Quelle: schweizerbauer.ch -
Milchmarkt
Tieferer Milchpreis: Höhere Produktion nicht Hauptgrund
Gemäss dem BLW-Fachbereich Marktanalyse ist die höhere Milchproduktion nicht hauptverantwortlich für den tieferen Produzentenpreis.

Zwischen 2008 und 2015 sei in der Schweiz eine Steigerung der vermarkteten Milchmenge beobachtet worden, heisst es im aktuellen Marktbericht Milch des BLW-Fachbereichs Marktanalyse. Trotz geringerem Pro-Kopf-Konsum habe sich der Gesamtkonsum erhöht, da das Bevölkerungswachstum stärker ausgefallen sei als die Produktionssteigerung von Milchprodukten. Somit sei die grössere Milchproduktion nicht die Hauptursache für den tieferen Produzentenpreis, heisst es weiter.

Der Preis-Rückgang lasse sich unter anderem mit dem Weltmarkt erklären. Insbesondere das europa- und weltweite Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage wie auch die Frankenstärke seien Faktoren, die dem tieferen Produzentenpreis zugrunde lägen, so das BLW.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE