30.03.2019 08:25
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Fleisch
Vom Kleinmetzger zum Giganten
Das Schweizer Traditionsunternehmen Bell feiert heute seinen 150-jährigen Geburtstag. Bell legte unter anderem den Grundstein für die ersten Einkaufszentren in der Schweiz.

Am Ostermontag 1869 eröffnete der aus einer Metzger-Dynastie stammende Samuel Bell-Roth die "Ochsenmetzg" in Basel, wie Bell in ihrer Medienmitteilung schreibt. Der Name Bell wurde zur Metzger-Marke und steht heute für ein Stück Schweizer Wirtschaftsgeschichte. Noch heute stehe Bell für traditionelles Metzgerhandwerk. "Bell ist in 150 Jahren von der Basler Kleinmetzgerei zum internationalen Lebensmittelunternehmen Bell Food Group herangewachsen", erklärt der CEO Lorenz Wyss. Und fügt an, dass neun von zehn Schweizerinnen und Schweizern die Marke Bell kennen würden.

Ein wichtiger Meilenstein markierte das Jahr 1913 mit der Entstehung der Bell-Allianz. Der Zusammenschluss des Verbands Schweizerischer Konsumvereine, dem Vorläufer der heutigen Coop-Gruppe, und Bell war die erste Zusammenarbeit eines privaten Unternehmens mit einer genossenschaftlich organisierten Konsumentenorganisation in der Schweizer Geschichte und begründete eine Partnerschaft, die heute noch andauert.

Bell bezeichnet sich als Unternehmen mit Pioniergeist und Innovationskraft. So führte der jüngste Sohn von Samuel Bell nach seinen Wanderjahren durch Europa im Hause Bell die Charcuterie ein. 1913 entstanden beispielsweise die ersten Vorläufer der heutigen Convenience-Produkte mit eigenproduzierten Fleisch- und Wurstkonserven. Als weiteres wichtiges Standbein setzte Bell 1938 auf eine grosse Traiteur-Abteilung mit Bell-Hauspasteten, verschiedenen Charcuterie-Platten, Wurstweggen und vielem mehr. Mit der Eröffnung der Central-Hallen 1953 in Basel wo schweizweit erstmalig Fleischwaren abgepackt und in Selbstbedienungsregalen angeboten wurden, entstand ein Modell des heutigen Shoppingzentrums.

1985 wurden erstmals «Natura Beef»-Produkte verkauft, anschliessend folgten bei den Schweinen das Siegel «Bell Porc» und bei den Kälbern «Bell Natura». 

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Basel. Die Bell Food Group ist der grösste Anbieter von Fleisch, Charcuterie und Seafood in der Schweiz und ein bedeutender Anbieter regionaler Charcuterie-Spezialitäten in Europa. Mit rund 12'500 Mitarbeitenden erwirtschaftete Bell im letzten Jahr einen Jahresumsatz von über 4 Milliarden Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE