7.12.2016 08:44
Quelle: schweizerbauer.ch - rab/blu
Käse
Von 0 auf 100'000 Laibe
Emmentaler AOP und Le Gruyère AOP sind im In- und Ausland die beliebtesten Schweizer Käse. Gemäss Mitteilung von Emmi schliesst der vor vier Jahren lancierte Kaltbach «Der Cremig-Würzige» in beeindruckendem Tempo zu den beiden Spitzenreitern auf.

Fast 50 Prozent betrage sein jährliches Mengenwachstum, und der 100000. Laib habe die Kaltbach-Höhle vor Kurzem verlassen. Somit würden in dieses Jahr rund 400000 Kilogramm des Halbhartkäses abgesetzt. Emmi führt den Erfolg auf den Geschmack, der den Zeitgeist trifft, zurück.

Wie der Luzerner Milchverarbeiter weiter schreibt, gingen fast 90 Prozent der jährlichen Produktionsmenge ins Ausland. Besonders beliebt sei der Käse in Deutschland, wo man mehr als die Hälfte aller «Cremig-Würzigen» absetze. Erhältlich sei dieser Käse weiter in den Niederlanden, England, Italien, Österreich, Nordamerika und auf den Philippinen. 

Schon in den 1950er-Jahren wurde in der Sandsteinhöhle in Kaltbach (Gemeinde Mauensee) Käse gereift. 1993 hat Emmi die Höhle gekauft. 2005 lancierte der Milchverarbeiter die Marke Kaltbach, um die Käsespezialitäten aus der Sandsteinhöhle zu vermarkten. Aufgrund einer steigenden Nachfrage wurde das Höhlensystem von 970 auf 2130 Meter erweitert. Es bietet Platz für 150'000 Laibe. Während in den Anfangsjahren beinahe ausschliesslich Kaltbach Emmentaler AOP verkauft wurde, ist heute Kaltbach Le Gruyère AOP die gefragteste Käsespezialität aus der Höhle. Rund 55‘000 der 35 Kilogramm schweren Laibe verlassen jährlich die Höhle.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE