30.03.2016 19:37
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Milchmarkt
Züger will in Deutschland produzieren
Die Züger Frischkäse AG hat zusammen mit der Genossenschaft AMK Allgäu Milch Käse eG die Hawangen Käsegenuss GmbH gegründet. Mit der Produktion im deutschen Hawangen will Züger die Exporte steigern.

Züger hat am bislang einzigen Produktions-Standort Oberbüren die Kapazitätsgrenze erreicht. "Um trotzdem weiter erfolgreich im Export wachsen zu können, geht die Züger Frischkäse AG eine Kooperation mit der AMK Allgäu Milch Käse ein", schreibt das Molkereiunternehmen. 

Mit der Kooperation könnten künftig Wirtschaftsräume bedient werden, die aus der Schweiz nicht wettbewerbsfähig bedient werden könnten, sagt CEO Christof Züger gemäss Mitteilung. Denn die EU hat mit Drittstaaten Freihandelsabkommen abgeschlossen, dank denen sie zollfrei exportieren kann. Würde Züger den Käse in der Schweiz produzieren und exportieren, würden hohe Zollabgaben fällig. "Somit ist die Produktion aus der Schweiz für diese Länder nicht wettbewerbsfähig", so Züger. Mit der Kooperation will Züger seine Präsenz in Europa und Übersee stärken und sein internationales Wachstum vorantreiben.

Über 50 Prozent der Käseproduktion von Züger Frischkäse AG wird exportiert. In Oberbüren will Züger Frischkäse AG weiter in die Produktion investieren, insbesondere im Bereich Mozzarella. Die Genossenschaft AMK Allgäu Milch Käse eG produziert unter anderem Allgäuer Emmentaler, Gouda und Edamer.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE