Mittwoch, 21. April 2021
27.02.2021 08:23
Schweinemarkt

D: Kräftiger Preisanstieg am Schweinemarkt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Teils erheblich rückläufige Angebotszahlen am europäischen Schlachtschweinemarkt führen nun zu dem von den Produzenten seit Wochen sehnsüchtig erwarteten substanziellen Preisanstieg.

In Deutschland, wo durch das verringerte Nachdrängen schlachtreifer Schweine der Überhangabbau schneller als erwartet vor sich gegangen ist, erhöht die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) ihren Basispreis für Schlachtschweine um 9 Cent.

Auch EU-weit hebt sich nun das Preisgefüge kräftig an. Die europaweit frühlingshaften Temperaturen sollen nun auch dazu beitragen, dass der immer noch zäh fliessende Fleischmarkt wünschenswerte Impulse erhält.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Für die Hefeherstellung ist Melasse ein entscheidender Rohstoff. - Anja Tschannen Vor einer Knappheit des Rohstoffes Melasse warnen die deutschen und europäischen Hefehersteller. Hintergrund ist laut des Europäischen Verbandes der…

Markt & Preise

Neue Spitze bei Coop ab 1. Mai 2021: Joos Suter, Verwaltungsratspräsident und Philipp Wyss, Vorsitzender der Geschäftsführung - Coop Die Delegierten der Coop-Gruppe Genossenschaft haben die im vergangenen Herbst angekündigten…

Markt & Preise

Gelitten hat der Sbrinz AOP beim Export. 2020 wurden 4,9 Prozent weniger exportiert, als noch im Jahr zuvor. - Archiv Slow Food Die verkaufte Menge an Sbrinz AOP blieb 2020…

Markt & Preise

Derzeit kämpfen europäische Tierhalter mit stark gestiegenen Preisen bei Ölsaaten. - zvg Jeder Hektar Soja in Europa entlaste sensible Ökosysteme auf anderen Kontinenten, teilt Donau Soja mit. Die Ausweitung des Anbaus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE