Mittwoch, 21. April 2021
01.03.2021 16:42
Unternehmen

Fenaco kauft Ostschweizer Weinkellerei

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp

Der Agrarkonzern Fenaco plant den Ausbau des Weingeschäfts und will dazu die traditionsreiche Ostschweizer Weinkellerei Rutishauser übernehmen. Damit verbunden ist die Schliessung der Weinproduktion im thurgauischen Scherzingen.

Die französische Besitzerin Invivo beabsichtige, die Rutishauser Weinkellerei AG Anfang April an Fenaco zu übergeben, heisst am Montag in einer Mitteilung. Den Plänen zufolge soll die im Jahr 1886 gegründete Weinkellerei mit dem Fenaco-Weingeschäft Divino zusammengeführt werden.

Der geplante Verkauf steht laut Mitteilung noch unter dem Vorbehalt der Mitwirkungsrechte der Mitarbeitenden und könne erst nach Ablauf einer entsprechenden Frist vollzogen werden. Über die finanziellen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Verlust von Arbeitsplätzen

Der Verkauf hat für Rutishauser Folgen: Divino will nämlich die Vinifikation und Weinabfüllung in der Ostschweiz an ihrem Winterthurer Standort verschmelzen. Die Rutishauser-Weinproduktion werde als Folge davon bis Mitte Jahr geschlossen, heisst es.

Damit gehen wohl rund 20 Arbeitsplätze verloren. Denn laut Mitteilung will Divino etwa zwei Drittel der zurzeit 50-köpfigen Belegschaft von Rutishauser übernehmen. Für die übrigen Mitarbeitenden werde man nach Lösungen suchen, versicherte Invivo. Die fünf Lernenden würden von Divino weiterbeschäftigt.

Immerhin bleibt der Weinshop von Rutishauser in Scherzingen am Bodensee laut den Plänen bestehen. Und auch die Marke Rutishauser soll es in Zukunft noch geben, wenn auch ohne den Zusatz Barossa.

Wachstum in der Ostschweiz

Die französische Agrargenossenschaft Invivo hatte Rutishauser im Jahr 2017 übernommen, möchte sich aber nun laut Mitteilung auf die Entwicklung seiner internationalen Marken konzentrieren. Dazu zählen bei der Sparte Invivo Wine edle Tropfen aus den Anbaugebieten Bordeaux, Sud-Ouest, Languedoc, Roussillon, Rhônetal und Beaujolais. Mit Fenaco schliessen die Franzosen im Bereich Wein eine strategische Partnerschaft ab.

Derweil will Divino mit Rutishauser den Weinanbau in der Ostschweiz stärken, wie es heisst. Gemeinsam würden die beiden Weinproduzenten den Winzerinnen und Winzer pro Jahr rund 2,5 Millionen Kilogramm Trauben abnehmen. Rutishauser allein verarbeitet jährlich eine halbe Million Kilogramm Trauben. Zu Divino gehört auch noch die Weinfirma Caves Garnier in Münchenbuchsee.

InVivo

InVivo Wine ist eine im Juni 2015 gegründete Tochtergesellschaft von InVivo, der bedeutendsten Agrargenossenschaft Frankreichs. Sie widmet sich dem Aufbau starker internationaler Weinmarken und stützt sich dabei auf eine Anbaufläche von 25 000 Hektaren in den Weinbauregionen Bordeaux, Sud-Ouest, Languedoc, Roussillon, Rhônetal und Beaujolais. InVivo Wine ist ein vertikal integrierter Akteur mit 9 Partner-Weinbaugenossenschaften (3600 Winzerinnen und Winzer) und Vertriebsorganisationen in Ländern und Gebieten mit hohem Weinkonsum (Frankreich, Vereinigtes Königreich, Niederlande, Schweiz, Belgien, Asien, Nordamerika, Südafrika) sowie eigenen Abfüllstandorten. Der Umsatz von InVivo Wine für das Geschäftsjahr 2020/2021 betrug 245 Mio. Euro (270 Mio. Fr.).

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Für die Hefeherstellung ist Melasse ein entscheidender Rohstoff. - Anja Tschannen Vor einer Knappheit des Rohstoffes Melasse warnen die deutschen und europäischen Hefehersteller. Hintergrund ist laut des Europäischen Verbandes der…

Markt & Preise

Neue Spitze bei Coop ab 1. Mai 2021: Joos Suter, Verwaltungsratspräsident und Philipp Wyss, Vorsitzender der Geschäftsführung - Coop Die Delegierten der Coop-Gruppe Genossenschaft haben die im vergangenen Herbst angekündigten…

Markt & Preise

Gelitten hat der Sbrinz AOP beim Export. 2020 wurden 4,9 Prozent weniger exportiert, als noch im Jahr zuvor. - Archiv Slow Food Die verkaufte Menge an Sbrinz AOP blieb 2020…

Markt & Preise

Derzeit kämpfen europäische Tierhalter mit stark gestiegenen Preisen bei Ölsaaten. - zvg Jeder Hektar Soja in Europa entlaste sensible Ökosysteme auf anderen Kontinenten, teilt Donau Soja mit. Die Ausweitung des Anbaus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE