Freitag, 18. Juni 2021
13.11.2020 14:14
Handel

Importpreise für Kartoffeln und Gemüse steigen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Insgesamt sind die Produzenten- und Importpreise im Oktober 2020 gegenüber dem Vormonat stabil geblieben. Doch es gab Ausnahmen.

Bei den Importpreisen kam es beim Gemüse, Kartoffeln sowie Metallprodukten und Stahl gegenüber dem Vormonat zu Preiserhöhungen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) in einer Mitteilung schreibt.

Insgesamt blieb der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise im Oktober 2020 gegenüber dem Vormonat jedoch grösstenteils unverändert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging das Preisniveau hingegen um 2,9% zurück.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Im vergangenen Jahr hat der Schweizer Detailhandel gesamthaft einen Umsatz von 99,1 Milliarden Franken eingefahren. - Michael Gaida Kochen, gärtnern und zuhause arbeiten: Während des Lockdowns habt sich die Bevölkerung…

Markt & Preise

Wer in den Amazon-Go-Läden einkaufen will, muss ein Profil bei Amazon besitzen und die Amazon-Go-App herunterladen. - Amazon Amazon setzt seine Technik zum Einkaufen ohne Kassen erstmals auf der Fläche…

Markt & Preise

«Für Ackerbauern sind die derzeitigen Preise erfreulich, Tierhalter stöhnen allerdings unter den hohen Futterpreisen», erklärt Donau Soja-Obmann Matthias Krön. - agrarfoto Europäisches, gentechnikfreies Soja könnte auch nach der kommenden Ernte…

Markt & Preise

Migros und Bio Suisse intensivieren Zusammenarbeit - Reto Blunier Die Migros will nun auch bei verarbeiteten und importierten Migros Bio-Produkten die Knospe-Standards anwenden. Damit soll eine nachhaltigere Landwirtschaft gefördert werden,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE