Montag, 10. Mai 2021
10.11.2020 08:16
Deutschland

Kein Grund für Hamsterkäufe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE/mge

Verwundert über neuerliche Hamsterkäufe in Supermärkten hat sich der agrarpolitische Sprecher der Deutschen CDU/CSU-Fraktion, Albert Stegemann, gezeigt

„Die Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln ist bei uns zu jeder Zeit gesichert – dank unserer hart arbeitenden Bauernfamilien und unserer erstklassigen Lebensmittelwirtschaft“, erklärte der CDU-Politiker vergangene Woche in Berlin. In Deutschland würden gute, sichere und geprüfte Lebensmittel in ausreichender Menge hergestellt. Für Hamsterkäufe gebe es nach wie vor keinen Grund.

Lieferketten funktionieren

„Die Lieferketten in der Europäischen Union funktionieren“, stellte Stegemann fest. Anders als im Frühjahr seien die Handelswege im europäischen Binnenmarkt offen. Regale würden immer wieder nachgefüllt. Deshalb sollten Verbraucherinnen und Verbraucher nur in haushaltsüblichen Mengen einkaufen. Wer nach diesem Grundsatz handle, verhalte sich solidarisch gegenüber den Mitmenschen und trage zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung bei.

Selbstversorgungsgrad sehr hoch

Insbesondere bei Grundnahrungsmitteln sei der Selbstversorgungsgrad in Deutschland sehr hoch, betonte Stegemann. Nach der Statistik der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) habe der Selbstversorgungsgrad etwa bei Hart- und Weichweizen zuletzt bei 117 % gelegen. Bei Kartoffeln betrage er 148 %, bei Frischmilcherzeugnissen 116 %, bei Käse 126 % und bei Schweinefleisch 119 %.

Es braucht auch Importe

Allenfalls bei manchen Obst- und Gemüsesorten, vor allem aber bei exotischen Früchten, sei Deutschland auf Importe angewiesen. Gerade bei diesen Produkten sei bisher aber weder eine erhöhte Nachfrage noch ein Rückgang der Importe festgestellt worden. Ohnehin ist es dem CDU-Parlamentarier zufolge sinnvoll, sich überwiegend von regionalen und saisonalen Lebensmitteln zu ernähren, nicht zuletzt aus Gründen der Nachhaltigkeit.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Ricola hat das grösste Renommee. - zvg Ricola ist in der Schweiz die Marke mit dem grössten Renommee. Damit erzielt der Kräuterbonbon-Hersteller nach 2019 wieder das beste Resultat der vom Beratungsunternehmen…

Markt & Preise

Am Wochenende musste Colonial Pipeline sein gesamtes Rohr-Netzwerk abschalten. - David Mark Ein Hackerangriff auf einen US-Pipelinebetreiber macht Rohöl-Anleger nervös. Die Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich am Montag…

Markt & Preise

Ab sofort sind die ersten 100 Produkte in den Filialen zu finden. - LidlDie Produkte werden auf einer Skala von A bis D bewertet, wobei «A» die bestmögliche Bewertung in…

Markt & Preise

83 Prozent der Befragten gaben an, sich während der Pandemie beim Einkaufen im Geschäft sicher gefühlt zu haben. - ElasticComputeFarm Wenig überraschend hat das Onlineshopping während der Pandemie an Beliebtheit…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE